Unser Einzugsgebiet – Karlsruhe Durlach

Karlsruhe-Durlach ist mit circa 30.000 Einwohnern der einwohnerstärkste Stadtteil von Karlsruhe. Die Durlacher Einwohner bezeichnen sich selbst umgangssprachlich als Dorlacher oder Letschebacher. Bereits 1196 wurde Durlach urkundlich als Stadt erwähnt und bezeichnet. Im 13. Jahrhundert wurde die Burg Hohenberg von Konrad III. von Lichtenberg, Bischof von Straßburg, zerstört und danach nicht wieder aufgebaut. Nach dem 30-jährigen Krieg, zerstörten König Ludwig XIV. die Stadt Durlach bis auf eine Hand voll Wohnhäuser völlig. In den darauf folgenden Jahren erging es der Stadt nicht besser. Plünderungen und Zerstörungen verfolgten die wehrlosen Durlacher bis zum Kriegsende im Jahr 1697. Karlsruhe-Durlach war von 1565 bis 1718 eine eigenständige Stadt und Residenzstadt der Marktgrafschaft Baden-Durlach. Um 1715 wurde die neue Residenzstadt Karlsruhe gegründet, in welche Durlach im Jahr 1938 zwangseingemeindet wurde. Der Stadtteil liegt am Rande des Pfinztals und im Osten der Stadt Karlsruhe. Der Durlacher Turmberg ist das Wahrzeichen des Stadtteils und eine der vielen Sehenswürdigkeiten in Karlsruhe. Dieser wurde im elften Jahrhundert von den Grafen von Hohenberg erbaut und im zwölften Jahrhundert erweitert. Trotz des ausdrücklichen Votums der Durlacher im Jahr 1938 wurden diese nach Karlsruhe eingemeindet, jedoch wurde vereinbart, dass alle Behörden und Ämter von Durlach weitergeführt werden. Aus diesem Grund ist Karlsruhe-Durlach – auch heute noch – der einzige Stadtteil Karlsruhes, welcher ein eigenes Finanzamt und ein eigenes Amtsgericht besitzt. 50 Jahre später erhielt Durlach zu dem eine eigenständige Ortschaftsversammlung, sowie einen Ortschaftsrat. Guggelensberg, Lerchenberg sowie Geigersberg grenzen südlich an den Turmberg, welche Ausläufer des Schwarzwaldes sind. Jeder dieser Hügel gehört noch zu Karlsruhe-
Durlach und sind als Prominenten- und Villenviertel von Karlsruhe bekannt. Mit der A5 ist Durlach direkt an die deutsche Autobahn angeschlossen und auch über die B10 und B3 gut zu erreichen. Durlach verfügt ebenso über den Bahnhof Karlsruhe-Durlach, welcher als zweitgrößster Umstiegspunkt in Karlsruhe zählt. Erreichbar ist der Bahnhof über die Stadtbahn Karlsruhe, die S-Bahn RheinNeckar, dem Regionalverkehr und einzelner Fernzüge. Ebenso ist die Karlsruher Innenstadt bequem mit der Straßenbahn erreichbar.